6. Bälmler Liegendmatch

Werte Schützinnen und Schützen

Bereits zum 6. Mal dürfen wir uns bei allen Teilnehmerinnen- und Teilnehmern des 6. Bälmler Liegendmatches bedanken. Auch möchten wir uns bei allen bedanken die uns mit Ihrer Anwesenheit beehrt haben und sich in der Schützenstube gemütliche Stunden gemacht haben.

 

Der 6. Bälmler Liegendmatch ist beendet!

 

 1. Schiesstag 12.09.2020

Als erstes möchten wir uns als Organisationsteam für die Disziplin und das einhalten der COVID-19 Vorschriften herzlich bedanken. Wir Schützinnen und Schützen halten uns an die Schutzkonzepte und tragen mit allen Mitteln zur Bekämpfung der Krise bei!

 

Pünktlich um 0900, bei herrlichstem Schiesswetter, fiel der erste Schuss zum 6. Bälmler Liegendmatch. Sofort wurde um jedes Punkt gekämpft und Trudi Hegi sowie Kevin Platz setzten sich vom Rest der D Schützinnen- und schützen ab und kämpften um die Besetzung des ersten Ranges in der Kategorie D. Um 1015 stand dann fest, dass Kevin sich mit 570 Punkten diesen nicht nehmem liess, obwohl Trudi mit hervorragenden 567 Punkten nur unwesentlich dahinter lag. Erst in der Ablösung um 1600 Uhr vermochte Christoph Müller die 570 Punkte nochmals anzugreiffen, musste sich dann aber nach 75 Min mit dem Rang 2 und hervorragenden 568 Punkten der aktuell gültigen Limite beugen.

In der Kategorie A wurde auch sehr intensiv gekämpft und Willi Toni gelang mit 577 Punkten in der ersten Ablösung ein sehr gutes Resultat und diese Limite galt es nun zu schlagen. Jedenfalls überstand diese Limite den Schiessbetrieb bis zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen konnte dann Roger Simon nochmals eine "Schippe" drauflegen und erhöhte die Limite um vier auf 581 Punkte. Aber noch waren zwei Ablösungen auf dem Programm und die dort eingetragenen Namen verhiessen Spannung pur...

In der Ablösung um 1600 Uhr konnte dann Angelika die Limite nochmals deutlich um neun Punkte auf sagenhafte 590 Punkte anheben. In der letzten Ablösung liess sich niemand davon beeindrucken, da es alles erfahrere Schützen waren und Sie sich Ihrer Leistung sicher sind, daher wurde die aktuelle Limite nochmals angegriffen. 10er um 10er um 10er wurden gezeigt, aber am Schluss der Schiesszeit mussten sich alle geschlagen geben. Als bester Schütze in der letzten Ablösung vermochte sich Max Bosshard mit sehr guten 578 Punkten, mindestens bis nächsten Samstag den dritten Zwischenrang, zu sichern.

 

2. Schiesstag 19.09.2020

Wiederum durften wir das erste Feuer am Morgen um 0900 Uhr bei schönstem Schiesswetter feigeben. Und der Kampf begann unmittelbar...

Alle Schützen der ersten Ablösung begannen sofort damit, die beiden Führenden in der Kat A und D unter Druck zu setzen. Bald zeigte sich, dass der einzige Otth Dres war, der sich mit den 6 verlorenen Punkten nach 30 Schuss, noch an die Spitze der Kat A schiessen könnte. Aber wie das Konjuktiv schon zeigt, hat er es nicht geschafft, sicherte sich aber mit hervorragenden 584 Pkt den aktuell 2. Rang, welcher Ihm bis zum Schluss auch niemand mehr streitig machen konnte. Hinter Dres Otth wurde dann ein nicht unbekannter vom letzten Samstag auf dem 3. Rang platziert, nämlich Roger Simon. Alle waren natürlich auf unseren Stargast Kurt Maag gespannt, denn vermutlich er hatte nochmals die Fähigkeit, die aktuellen 590 Punkte anzugreiffen. Schnell zeigte sich jedoch, dass Ihm das dieses Jahr auch nicht gelingen wird. Was die aktuelle 16er Munition dazu beiträgt, wird wohl immer ein Gehemniss und viel mehr noch, ein Thema unter den Schützinnen und Schützen bleiben....wir können nur hoffen.

 

Auch in der Kat D begann der Kampf sofort und es wurde gekämpf. Um 1030 Uhr nahm dann Silvia Plaz auf Schiebe 6 Ihren Match auf. Nachdem ja der Name Plaz bei unserem Liegendmatch keine unbekannte Grösse ist, haben wir natürlich immer mit einem Auge auf Silvia geschaut. Wir wurden mit einem hervorragenden Match dafür belohnt...10, 10, 10, 10 usw am Schluss standen auf dem Standblatt sagenhafte 577 Punkte. Das führte zu der Situation, dass beide Zwischenranglisten aktuell von einer Dame angeführt wurde, was ein Novum darstellte. Am Nachmittag wurde dann, natürlich ohne bedenken die aktuell gültige Limite, angegriffen. Jedoch bis zu Peter Boss ohne Erfolg. Ihm gelang es dann tatsächlich in der ersten Ablösung nach dem Mittagessen die Limite nochmals um einen Punkt auf 578 Punkte anzuheben...wohl gemerkt, mit dem Blockkorn auf dem Stgw57/03! Die restlichen 57er Schützinnen und Schützen haben dann diese Limite nicht mal mehr Ansatzweise erreichen können. Damit standen die beiden ersten auf der Rangliste fest und auf dem 3. Rang kam Kevin.....Sie dürfen raten....genau, Plaz zu liegen.

 

Wir alle die den Liegenmatch organisieren, möchten uns an dieser Stellen nochmals ganz, ganz herzlich für die beiden tollen Tage mit Euch bedanken. Es hat uns eine riesen Freude gemacht, Euch zu treffen, mit Euch zu "fachsimpeln" und einfach zwei herrliche Schiesstage zu verbringen.

Dem Präsidenten möchte ich ein ganz spezieller Dank aussprechen, welcher immer hinter dem Grill stand um möglichst jeden Wunsch, sei er noch so ausgefallen, zu erfüllen.

 

Wir hoffen Euch im 2021 wieder begrüssen zu dürfen wenn es heisst "Feuer frei für den 7. Bälmler Liegendmatch". Bis dahin wünschen wir Euch allen eine Gute Zeit, viel Spass bei unserem schönen Hobby und allzeit Gut Schuss!

 

Schlussrangliste Kat A

Schlussrangliste Kat D

 

Hinweis / Flyer für den 7. Bälmler Liegendmatch im 2021

 

DANKE FÜR DIE DISZIPLIN UND DAS VORBILDLICHE VERHALTEN!